walker2

“Was für Menschen gut ist - kann für Tiere nicht verkehrt sein ...”

Willkommen im physiotherapeutischen Bereich unserer Tierarztpraxis.

 

Hunde wollen laufen, mit anderen Hunden spielen, vergnügt auf der Wiese rumhüpfen oder sich vor Freude über ihren Besitzer in alle Richtungen drehen und wie verrückt wedeln.

Damit sie dies so lange wie möglich ausleben können, benötigen sie einen gesunden Bewegungsapparat.

Durch Alter, Krankheit oder Verletzungen kann es zu Einschränkungen kommen, denen wir mit Physiotherapie entgegen arbeiten.

Der Bewegungsapparat der Hunde liegt uns sehr am Herzen, wir möchten ihnen die größtmögliche Bewegung erhalten, bzw. zurückgeben, wenn sie abhanden gekommen ist.

 

Im Folgenden erhalten Sie einige Informationen aus unserem physiotherapeutischen Bereich

 

docelliHPAnredeFoto102       docelliHPAnredeFoto2     docelliHPAnredeFoto3

THERAPIE

Die nachfolgend aufgeführten Methoden ermöglichen uns eine effektive physiotherapeutische Behandlung der Hunde. Je nach Problem wird ein individueller Therapieplan erstellt und stets dem Behandlungsverlauf angepasst.

  • Klassische Massage
  • Therapeutisches Schwimmen
  • Bewegungstherapie
  • Thermotherapie
  • Elektrotherapie
  • Lymphdrainage

 

Therapeutisches Schwimmen

Ein großes Plus unserer physiotherapeutischen Abteilung ist das Schwimmtraining im hauseigenen Pool. Das Wasser bietet für unsere Arbeit hervorragende Eigenschaften; es stabilisiert, trägt Gewicht und entlastet somit die Gelenke, andererseits regt es zu instinktiven Bewegungen an und fördert damit ein Aufgeben von Schonhaltungen. Ebenso wird durch den Wasserwiderstand ein schneller, gezielter Muskelaufbau möglich gemacht.

Wir wenden das therapeutische Schwimmen sowohl für die Reha nach den verschiedensten Operationen, als auch für die Prophylaxe bei Hunden mit z.B. Hüftgelenksdysplasie an; weiterhin setzen wir es in der Sporthundebetreuung ein und ganz besonders für unsere "grauen Schnauzen", die diese Form der gelenkentlastenden Bewegung sehr schätzen. Als letztes möchten wir auch noch die Unterstützung des Schwimmtrainings bei übergewichtigen Hunden erwähnen, in Zusammenhang mit einer Ernährungsberatung erzielen wir hier sehr gute Erfolge.

Die Hunde tragen im Pool Schwimmwesten und wir sind immer am Hund, um ein kontrolliertes Schwimmen zu gewährleisten. Selbst bei Halswirbelsäulen-Problemen können die Hunde u.U. in das Wasser, da im Gegensatz zum normalen Schwimmen im See ein Überstrecken der Halswirbelsäule verhindert wird.

(ca. 11 MB
Ladezeit
56k: ca. 30 Minuten
DSL: ca. 2 Minuten)

Klassische Massage

Die klassische manuelle Massage nimmt Einfluss auf den gesamten Körper. In erster Linie behandeln wir hier Muskelverspannungen, -ermüdungen und -verhärtungen, aber auch das Nervensystem, der Kreislauf, die Knochen und sogar die Atemwege und das Verdauungssystem werden mit Massage angesprochen.

 

Bewegungstherapie

Die Bewegungstherapie umfasst zahlreiche Übungen, mit denen Kraft, Ausdauer, Koordination und Propriozeption geschult werden, nicht nur für sportliche Hunde, sondern besonders in der Rehabilitation, um den Stützapparat zu kräftigen und alltägliche Bewegungen zu ermöglichen

 

 

 

Thermotherapie

Der Einsatz von Wärme (Wärmezufuhr) oder Kälte (Wärmeentzug) erfolgt selten als ausschließliche Behandlung, sondern meistens in Kombination. Hier nutzen wir den muskelentspannenden und schmerzlindernden Effekt, z. Bsp. vor oder während einer Massage und vor Bewegungsübungen (warm), bzw. den oberflächlich schmerzlindernden und anschließenden refl. Hyperämie-Effekt (kalt), z. Bsp. vor der Behandlung eines sehr schmerzhaften Körperareals.

 

Elektrotherapie

Unter Einwirkung von speziellen Stromformen werden in der Elektrotherapie Krankeitssymptome behandelt. Die Reizströme wirken schmerzlindernd (u.a. durch Verdeckungseffekt nach der Gate-Control-Theorie), durchblutungsfördernd und damit auch stoffwechselsteigernd. Wir setzen hier vor allem niederfrequenten Strom ein.

 

 Lymphdrainage

Mit der manuellen Lymphdrainage (MLD) sollen Körperflüssigkeiten zum Strömen gebracht werden, die entweder zum Erliegen kamen oder die beschleunigt werden sollen. Der Abtransport von Stoffwechselprodukten erreicht eine Verbesserung. In erster Linie wird die MLD bei Ödemen eingesetzt, kann aber auch bei zahlreichen weiteren Problemen Behandlungserfolge erzielen.

 

 

 

 

Tierarztpraxis Iris Ellermeier – Telefon 02103 39585-60 – Telefax 02103 39585-69 – ta-praxis-hilden@pfoetchenhotel.de